Hackerodt Wort Bildmarke

Die Stiftung


Die Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung wurde 2013 mit Sitz in Hannover als Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet. Die Förderung und Erforschung der Gegenwartskunst in einer internationalen Perspektive, besonders im Verhältnis des asiatischen Ostens zum europäisch-amerikanischen Westen, ist ein Schwerpunkt der Arbeit. Die Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung unterstützt und fördert sowohl junge als auch etablierte Künstlerinnen und Künstler der Bildenden Künste, die sich kreativ auf neuen Wegen der Wirklichkeit nähern. Regelmäßig fördert sie regional in Hannover und inspiriert darüber hinaus den künstlerisch-gesellschaftlichen Diskurs durch Katalogförderungen und Ausstellungen der eigenen Sammlung internationaler Gegenwartskunst. 2019 wurde die Sammlung der Stiftung ausgestellt im Museo Comunale d‘Arte Moderne in Ascona, 2021 in der Ausstellung Leere und Form im Dommuseum Hildesheim. Einzelene Werke gehen in thematische Ausstellungen als Leihgaben, so 2023 ins Sprengel Museum Hannover, die Kestner Gesellschaft Hannover und den Kunstraum Friesenstraße mit der Sammlung Dr. Gisela Sperling.

Hacke_Start-1
Hacke_Start-4
Hacke_Start-7
Ascona-Plakate
Feuerwerk

Aktuelles


Mit der Ausstellung unter dem Titel Eine Welt aus Tau | Und in jedem Tautropfen |  Eine Welt des Kampfes präsentiert die Kestner Gesellschaft eine erlesene Auswahl traditioneller japanischer Rollbilder aus der Sammlung der Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung, die mit ihrem Schwerpunkt auf japanischer Kunst eine Brücke zwischen den Kulturen des Ostens und des Westens schlagen will.

Color and paint
Sammlung Gisela Sperling | 03.12.2023–29.02.2024
Die Hackerodt Stiftung wurde dazu eingeladen, drei Werke des Künstlers Hermann Bartels aus ihrer Sammlung als Intervention mit den Werken der Sammlung Gisela Sperling auszustellen. Im Dialog mit den Arbeiten aus der Sammlung Gisela Sperling verweisen die Bilder Bartels auf die kontemplative Tiefenwirkung seiner Farbfelder und -landschaften und erwecken so auch bei den korrespondierenden Arbeiten ungewohnte Sehkontexte.
museo

Ausstellungen

Die bemerkenswerte Kunstsammlung der Stiftung wurde zusammengestellt unter dem Schwerpunkt Kontemplation und Meditation in der Gegenwartskunst. 2019 wurde die Sammlung der Stiftung ausgestellt im Museo Comunale d‘Arte Moderna in Ascona, 2021 in der Ausstellung Leere und Form im Dommuseum Hildesheim und sie wird 2024 im Osthaus-Museum in Hagen zu sehen sein.

Sammlung

Im Spannungsfeld zwischen Tempo und Entschleunigung, Extrovertiertheit und Innerlichkeit, Ost und West hat die Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung als beschreibendes Merkmal ihrer Sammlungsauswahl das Begriffspaar Meditation und Kontemplation gewählt.

home-teaser-2

Förderungen

Die Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung fördert regional, national und international. Sie fördert sowohl institutionell und  langjährig, als auch projektbezogen und individuell.